Kategorie: 1. & 2. Bundesliga (Seite 1 von 13)

Erfolgreiches Heimwochenende für 2. Bundesliga!

Unsere Jungs der 2. Bundesliga konnten an diesem Wochenende zwei sensationelle Heimsiege einfahren, darunter auch gegen den amtierenden Tabellenführer UTTC Sparkasse Salzburg 2. Zunächst traf man am Samstag auf die Mannschaft von TTC Raiffeisen Kuchl 2 und bei diesem Erfolg bewiesen unsere Burschen eine starke und kompakte Teamleistung. Gabor Böhm gewann alle seine Einzelspiele hervorragend mit 3:0 und legte so den Grundstein für diesen Erfolg. Andreas Kranzer steuerte zwei weitere Punkte für die Mannschaft bei und auch unser Nachwuchsspieler Manuel Klinglmair feierte mit einem wichtigen 3:1 Sieg gegen Lorenz Seidl seinen ersten Einzelsieg in der 2. Bundesliga, womit das Gesamtergebnis mit 6:3 für die Welser feststand.

Tags darauf trafen die Waltermannen auf den aktuellen Tabellenführer der 2. Bundesliga, UTTC Sparkasse Salzburg 2, welche jedoch ohne ihren besten Spieler Zoltan Zoltan die Reise nach Wels antraten. Nichtsdestotrotz zeigten sich die Welser Spieler von ihrer besten Seite und Gabor Böhm bewies abermals wie wichtig er für unsere Mannschaft ist. Erneut gab er keinen einzigen Satz ab und gewann alle seine Spiele glatt und souverän mit 3:0. Nachdem Andreas Kranzer und Manuel Klinglmair, welcher seinen 2. Saisonsieg feierte, jeweils einen weiteren Punkt für die Welser errangen stand es nach einer hart umkämpften und spannenden Partie schließlich 5:4 für die Heimmannschaft und das Doppel entschied über Sieg oder Remis. Die Paarung Gabor Böhm und Andreas Kranzer erwies sich am Ende des Tages zu stark für die Mozartstädter und so konnten die Welser das Doppel ungefährdet mit 3:0 gewinnen und den sensationellen Heimsieg für die SPG Walter Wels 2 einfahren.

Für die 2. Bundesliga geht es bereits am kommenden Wochenende mit zwei Auswärtsspielen weiter, alle Infos dazu findet man hier.

Weiterlesen

Remis und Niederlage für 2. Bundesliga!

Die Mannschaft der 2. Bundesliga hatte mit zwei Auswärtsspielen ein starkes Wochenende hinter sich. Am Samstag spielte man gegen den Badener AC 2, wo sich die Teams nach einem hart umkämpften Duell am Ende mit einem Unentschieden trennten. Gabor Böhm und der 12-jährige Julian Rzihauschek konnten dabei zwei Einzelsiege für sich entscheiden, den fünften Punkt für die Mannschaft erkämpfte Andreas Kranzer. Das bedeutsame letzte Doppel ging leider an die Niederösterreicher, womit das Remis an diesem Nachmittag feststand.

Tags darauf traf man ebenfalls auswärts auf HiWay Grill Kapfenberg 2 und leider verlief diese Partie für die Welser nicht wie gewünscht. Gabor Böhm gewann zwar erneut zwei Einzelspiele und auch Julian Rzihauschek konnte bei seinem Einzelsieg sein enormes Talent aufzeigen. Doch leider blieb dies am Sonntagnachmittag zu wenig und die Steirer erwiesen sich als stärkere Mannschaft an diesem Tag und gewannen das Spiel schlussendlich mit 6:3. Für die 2. Bundesliga geht es bereits am kommenden Wochenende mit zwei Heimspielen weiter, alle Infos dazu findet man hier

Weiterlesen

2. Bundesliga eröffnet neues Jahr mit zwei Auswärtsspielen!

Unsere Mannschaft der 2. Bundesliga in der Besetzung Gabor Böhm, Andreas Kranzer und Julian Rzihauschek eröffnen das neue Jahr mit zwei Auswärtsspielen am kommenden Wochenende gegen den Badener AC 2 (Samstag, 10:00 Uhr) und tags darauf gegen HiWay Grill Kapfenberg 2 (Sonntag, 10:00 Uhr). Unser Team ist mit 6 Siegen und einem Unentschieden bis dato noch ungeschlagen in dieser Saison und diese Serie soll auch nach dem Wochenende fortgesetzt werden. Für Gabor Böhm und dem 12-jährigen Julian Rzihauschek werden die beiden Spiele eine gewaltige Umstellung bedeuten, spielten sie noch vor gut einem Monat in der Champions-League vor zahlreichen Kameras und tausenden von Zusehern vor den Bildschirmen. Nun werden sie sich wieder an den normalen Alltag in der 2. Bundesliga gewöhnen müssen. Auch unser Routinier Andreas Kranzer hofft seine starke Form am Wochenende bestätigen zu können und freut sich, wenn es nun endlich wieder im regelmäßigen Rhythmus weitergehen kann. Alle Infos zur 2. Bundesliga findet man hier.

Weiters wird die Begegnung am Sonntag gegen Kapfenberg online übertragen, den Link zum Livestream findet man hier.

Vertragsverlängerung mit Trainer David Huber!

Schon zum Jahresbeginn setzt Cupsieger und Herbstmeister Walter Wels mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Trainer David Huber bis Sommer 2023 auch in Zeiten des dritten Lockdowns ein positives Signal. David Huber konnte seit seinem Start in Wels 2017 eine Reihe schöner und großer Erfolge mit der Mannschaft feiern. Neben dem zweiten Meistertitel 2018 stehen noch der Cupsieg im Jahr 2020 und zuletzt der Herbstmeistertitel auf der Habenseite des gebürtigen Hanseaten, der aber mittlerweile schon seit fast 20 Jahren in Österreich lebt und mit Higra Sport einen Spezialshop für TT-Zubehör führt. Auf internationaler Ebene war sicherlich der Höhepunkt das erstmalige Erreichen des Viertelfinales in der Champions League im Dezember 2018. „Ein Moment an den wir uns alle im Verein noch immer gerne zurückerinnern“, so Wels Präsident Bernhard Humer. Neben der Betreuung des Bundesligateams wird sich unser Trainer künftig auch begleitend um die Weiterentwicklung unseres Nachwuchses, insbesondere unserer Toptalente Julian Rzihauschek und Petr Hodina annehmen. Die SPG Walter Wels bedankt sich für die hervorragende Zusammenarbeit und wünscht unserem Betreuer eine vielversprechende Zukunft mit der Mannschaft!

Levenko will beim Top 12 Turnier aufzeigen!

Am Montag, dem 28. Dezember 2020 findet in Fürstenfeld das schon traditionelle Austria Top 12 Turnier statt, wenn auch coronabedingt unter ganz anderen Rahmenbedingungen als in der Vergangenheit. Dessen ungeachtet ist Andreas Levenko vom Herbstmeister Walter Wels schon extrem motiviert nach einer rund 5-wöchigen Spielpause wieder an der Platte stehen zu können. Levenko, der leider so wie seine Teamkollegen Kojic und Szudi aufgrund des positiven Testergebnisses des Ungarn nicht in Düsseldorf bei der Champions League an den Start gehen konnte, freut sich besonders auf das Turnier und den Kampf um den Sieg und das mögliche Preisgeld für die besten drei Spieler. „Ich habe die Zeit seit dem letzten Meisterschaftsspiel in Wiener Neustadt gut genutzt und mich konzentriert auf Fürstenfeld vorbereitet“, so Levenko. „Mit gutem Spiel und natürlich dem nötigen Quäntchen Glück ist Andreas sicherlich eine ganz heiße Aktie für eine Topplatzierung am kommenden Montag“, so Wels Sportleiter Helmut Giglmayer. „Mal schauen wer am Abend des Turniers von Platz 1 lacht“, so Wels Boss Bernhard Humer, der wie alle anderen Wels-Funktionäre ihrem Schützling fest die Daumen halten werden. Die Ergebnisse des Turniers findet man hier.

2. Bundesliga bleibt ungeschlagen!

Am 4. Adventsonntag beendete auch unsere Mannschaft der 2. Bundesliga das heurige Tischtennisjahr und das durchaus sehr erfolgreich. Bis zu diesem Wochenende hatten die Welser eine makellose Bilanz von 5 Siegen aus 5 Spielen und auch nach diesem Wochenende schließen unsere Jungs mit einem Sieg und einem Unentschieden das Jahr ungeschlagen ab. In der Tabelle liegt die SPG Walter Wels 2 nun auf dem hervorragenden 4. Platz, jedoch hat unsere Mannschaft zwei Spiele weniger absolviert als der Tabellenerste Kufstein. Dominique Plattner liegt in der Einzelrangliste auf dem tollen 3. Platz mit einem Verhältnis von 20 Siegen und nur 1 Niederlage. Auch unsere Champions-League Helden vom vergangenen Wochenende, Gabor Böhm und Julian Rzihauschek weisen mit 9:1 bzw. 6:5 eine positive Bilanz auf und auch Andreas Kranzer hat mit 5 Siegen und 2 Niederlagen eine starke Bilanz. Die Spieltermine und Ergebnisse der 2. Bundesliga findet man hier.

Weiterlesen

SPG Walter Wels sichert sich Winterkrone!

Am Montag, dem 23. November sicherte sich Walter Wels nach einem 4:0-Erfolg über SolexConsult TTC Wiener Neustadt die Winterkrone in der 1. Bundesliga. Unsere Mannschaft agierte wie schon tags zuvor beim 4:0-Sieg über die Turnerschaft Innsbruck souverän und Andreas Levenko, Adam Szudi und Frane Kojic zeigten ihre beste Leistung und errangen glanzvoll die Winterkrone für die Welser. Selbst zwei abschließende Siege von Stockerau reichen nicht, um den Welsern diesen Titel noch strittig zu machen. Unsere Spieler sind nun hochmotiviert im Frühjahr nächsten Jahres wieder voll anzugreifen, hoffentlich mit der Unterstützung unserer treuen Fans, um das nächste Saisonziel Meistertitel gemeinsam erreichen zu können.

Weiterlesen

Erste Hürde Innsbruck souverän überstanden!

Unsere Mannschaft der 1. Bundesliga setzte sich am 8. Spieltag gegen das aktuelle Ligaschlusslicht aus Innsbruck hervorragend mit 4:0 durch. Dabei konnten die Hausherren sowohl die drei Einzelspiele als auch das Doppel glatt mit 3:0 für sich entscheiden und ließen im gesamten Match keine Sekunde Zweifel aufkommen, den anvisierten Sieg aus den Augen zu verlieren. Diese Begegnung musste aufgrund des aktuellen Lockdowns leider ohne Zuschauer stattfinden, allerdings gingen unsere Spieler ausgesprochen professionell mit dieser Situation um. Die Tiroler waren zwar etwas ersatzgeschwächt angetreten (Anm. Krisztian Gardos fehlte), jedoch wirkten unsere Jungs stets höchst fokussiert und Andreas Levenko, Adam Szudi und Frane Kojic durften in der Sporthalle Vogelweide an diesem ruhigen Tischtennisnachmittag über den 6. Saisonsieg im 7. Spiel der laufenden Saison jubeln und überdies behalten die Messestädter mit diesem Sieg weiterhin die Tabellenführung.

Weiterlesen

Wochenende der Entscheidung für SPG Walter Wels!

Am kommenden Wochenende geht es für den aktuellen Cupsieger und Tabellenführer Walter Wels nach einer vierwöchigen Ligapause wieder an die grüne Platte. Für die Herren Levenko und seine Kollegen gilt es dabei nicht nur die Scharte aus der knappen Niederlage in Stockerau zuletzt vergessen zu machen, sondern auch um die Winterkrone. Am Sonntag, dem 22. November steht dabei zu Hause um 15:00 Uhr das Spiel gegen das aktuelle Ligaschlusslicht aus Innsbruck am Programm. Auch wenn das Spiel coronabedingt ohne Publikum stattfinden muss, sind die Hausherren in der klaren Favoritenrolle zu sehen. Dies umso mehr, da mit Kristian Gardos wahrscheinlich ein arrivierter Spieler fehlen wird. „Alles andere als ein glatter Sieg gegen die Tiroler wäre für mich eine herbe Enttäuschung“, so Wels Präsident Bernhard Humer, der nur mit wenigen Offiziellen in der Halle sein darf. Natürlich mit Maske und ausreichend Abstand, der aber in der großen Halle in der Vogelweide leicht einzuhalten ist.

Danach geht es aber schon am kommenden Tag, am Montag dem 23. November um 17:00 Uhr für die Waltermannen auswärts gegen die sehr starken Wiener Neustädter weiter. Wiener Neustadt hat sich vor der Saison mit dem Kubaner Pereira verstärkt und verfügt mit dem Tschechen Konecny über einen weiteren Topmann. Die Chancenverteilung schätzt Wels Trainer David Huber für beide Seiten etwa gleich ein. Entscheidend wird wohl die Tagesverfassung der Mannschaften sein und wer den besseren Start ins Spiel findet. Ein kleiner Vorteil für Wels könnte sein, dass der Kontrahent um die Winterkrone Stockerau, schon tags zuvor sein Spiel gegen Linz hat und damit bekannt ist, ob die Welser gewinnen müssen oder vielleicht sogar ein Remis genügt. „Wir wollen uns aber gar nicht auf Spekulationen einlassen“, so Wels Sportleiter Helmut Giglmayer, der seine Mannschaft auf Sieg eingestellt sieht.

2. Bundesliga behält weiße Weste!

Sehr erfreulich unterwegs ist aktuell das B-Team der Welser in der zweiten Bundesliga. Die Mannschaft, bei denen mit dem erst 12-jährigen Julian Rzihauschek das wohl größte heimische Nachwuchstalent spielt, gewann am vergangenen Wochenende zu Hause beide Spiele und zwar mit 6:2 gegen Oberpullendorf am Samstag und ebenso mit 6:2 Sonntagvormittag gegen Neusiedl am See. Nach fünf Runden stehen die Welser damit mit 5 Siegen und einem Spiel weniger als Kufstein auf dem hervorragenden 2. Platz in der Tabelle. Altmeister Dominique Plattner hat bisher alle seine Einzelspiele in der Liga gewonnen. Julian Rzihauschek vermochte die wenigen Vereinsoffiziellen, die in der Halle sein durften immer wieder zu begeistern. „Mit seinen 12 Jahren stahl er dem einen und anderen arrivierten Spieler die Show und er zeichnet sich durch Willen und für sein Alter schon sehr ausgereiftes Spiel aus“, so Wels Obmann Gerhard Demelbauer. Zur aktuellen Tabelle gelangt man hier.

Weiterlesen

Seite 1 von 13

-->