Das Team der SPG Felbermayr Wels steht sensationell im Viertelfinale des Europe-Cups! Unsere Mannschaft beeindruckte am dritten Adventwochenende auf ganzer Linie und steigt mit 3 Siegen aus den 3 Gruppenspielen als Gruppensieger ins Viertelfinale auf, welches voraussichtlich im Jänner in einem Hin- und Rückspiel durchgeführt wird. Nach dem erwartungsgemäßen 3:1 Auftaktsieg gegen die ersatzgeschwächten Spanier Real Club Cajasur Priego T.M. folgte bereits am Abend das Topspiel gegen den italienischen Meister Top Spin Messina Fontalba mit dem Weltklassespieler Joao Monteiro. Bei diesem Spiel wuchsen die Welser über sich hinaus und schafften eine kleine Sensation. Auch ein 0:2 Rückstand brachte die Messestädter nicht aus dem Konzept und Jiri Martinko leitete mit seinem 3:1 gegen Marco Rech Daldosso die Wende ein! Andreas Levenko und Nandor Ecseki gewannen danach im fünften Satz gegen Joao Monteiro und Matteo Mutti und schafften damit mit dem 3:2 Erfolg eine kleine Überraschung. Das Spiel dauerte insgesamt knapp 4 Stunden und die Italiener zeigten sich danach als fairer Verlierer.

Am Samstag folgte das letzte Spiel für die SPG Felbermayr Wels und mit einem Sieg gegen TTSC UMMC-ELEM aus Jekaterinburg konnten die Welser den Gruppensieg fixieren. Nachdem Levenko und Ecseki rasch eine 2:0 Führung für die Welser erarbeitet haben, hatte Martinko bei diesem Spiel nicht seinen besten Tag und verlor mit 1:3 gegen Semen Shevnin. “Mr. Europe-Cup” Andreas Levenko, der mit insgesamt 5 Siegen und nur 1 Niederlage komplett überzeugte, gewann schlussendlich das entscheidende Spiel im fünften Satz und fixierte damit den 3:1 Erfolg für die Welser. Alles in allem beendet die Mannschaft rund um Trainer David Huber die Gruppe D im Europe-Cup Achtelfinale als Erster und trifft nun im Viertelfinale auf einen Gruppenzweiten aus einer anderen Gruppe. Wir gratulieren dem gesamten Team recht herzlich zu dieser starken Leistung und freuen uns bereits auf die nächste Runde! HIER geht’s zu den Ergebnissen!