Am kommenden Wochenende, dem 10. und 11. Dezember, bittet die SPG Felbermayr Wels wieder Europa an die grüne Platte in der Sporthalle Wels Vogelweide. Die Welser, die sich schon vor der Gruppenauslosung Mitte November für die Austragung beworben haben und den Zuschlag erhielten, treffen dabei auf den italienischen Meister Top Spin Messina, das zweite Team von UMMC aus Russland und den spanischen Vertreter Caja Priego. Von den drei Kontrahenten sind dabei die Italiener angeführt vom Portugiesen Joao Monteiro wohl am stärksten einzuschätzen. An die Italiener haben die Welser aber gute Erinnerungen, da man diese im Halbfinale des Europe-Cups im Mai in Varaždin bezwang. Aber auch die anderen beiden Teams sind laut Trainer David Huber nicht zu unterschätzten. Den Anfang bildet am Freitag die Partie um 10:00 Uhr gegen Caja Priego mit dem ehemaligen spanischen Teamspieler Carlos Machado. Mit einem Sieg und hoffentlich viel Selbstvertrauen steht dann am selben Tag noch um 20:00 Uhr das Spitzenspiel gegen Messina am Programm. Den Schlusspunkt bildet am 11. Dezember um 20:00 Uhr die Partie gegen UMMC II. “Obwohl das Turnier aufgrund der aktuellen Covidsituation ohne Publikum stattfinden muss, was natürlich ein Wermutstropfen ist, sollte der Heimvorteil und die intensive Vorbereitung aller Spieler für einen Aufstieg der Heimischen in das Viertelfinale sprechen”, so Wels Präsident Bernhard Humer optimistisch.

HIER geht’s zu den Spielterminen & Ergebnissen

HIER geht’s zum Livestream