Bereits das dritte Wochenende in Folge im neuen Jahr bestritt unsere 2. Bundesliga sowohl Samstag, als auch Sonntag ein Meisterschaftsspiel. An diesem Wochenende, dem 23. bzw. 24. Jänner sprang dabei eine Niederlage und ein Sieg für die Welser heraus. Unsere Mannschaft rangiert nun auf dem sensationellen 3. Platz in der Tabelle der 2. Bundesliga.

Die Ergebnisse zum Spiel gegen SG St. Veit/Hainfeld 1 findet man hier

Die Ergebnisse zum Spiel gegen ADAMS MODEN Wohnpark Alt Erlaa 1 findet man hier

Zunächst gastierte man am Samstag bei der SG St. Veit/Hainfeld 1, welche vor diesem Spiel einen Platz hinter den Messestädtern in der Tabelle lagen. Leider erwischten die Welser in der Besetzung Dominique Plattner, Andreas Kranzer und Manuel Klinglmair keinen besonders guten Tag und verloren die Partie mit 3:6. Plattner gelangen zwar zwei Einzelsiege für die Welser, jedoch musste er auch seine 2. Saisonniederlage gegen Bernhard Kranabitl einstecken. Andreas Kranzer konnte an diesem Tag leider nur ein Spiel gewinnen, weshalb der Sieg für die Niederösterreicher, bei denen jeder Spieler in fantastischer Form war, feststand.

Am nächsten Tag trafen die Welser ebenso auswärts auf die Mannschaft von ADAMS MODEN Wohnpark Alt Erlaa 1, bei denen unser ehemaliger Spieler Ugljesa Lukic nun auf Punktejagd geht. Bei diesem Spiel traten die Welser mit den Spielern Gabor Böhm, Andreas Kranzer und Julian Rzihauschek an, also gab es zwei Änderungen im Gegensatz zum Vortag. Vor dem ersten Spiel wurde dann aber Gabor Böhms Tischtennisschläger wegen einer Blase auf dem Belag als nicht spielberechtigt von den Schiedsrichtern ausgegeben. Die Welser bzw. Gabor Böhm mussten dann schnell improvisieren und entschieden sich dazu, dass Gabor mit dem Schläger von seinem Teamkollegen Manuel Klinglmair, welcher an diesem Tag der Ersatzspieler war, an die Platte gehen wird. Der kurioseste Fakt ist jedoch, dass unser Spieler Gabor Böhm danach alle seine drei Einzelspiele mit dem „Ersatzschläger“ auf beeindruckende Weise gewann und so den Grundstein zum Sieg der Welser legte. Mit zwei weiteren Erfolgen von Julian Rzihauschek, welcher unter anderem Ugljesa Lukic im 5. Satz bezwang und einem Sieg von Andreas Kranzer konnte die SPG Walter Wels 2 an diesem Sonntagnachmittag den 6:3 Auswärtserfolg fixieren.