Am Montag, dem 28. Dezember 2020 findet in Fürstenfeld das schon traditionelle Austria Top 12 Turnier statt, wenn auch coronabedingt unter ganz anderen Rahmenbedingungen als in der Vergangenheit. Dessen ungeachtet ist Andreas Levenko vom Herbstmeister Walter Wels schon extrem motiviert nach einer rund 5-wöchigen Spielpause wieder an der Platte stehen zu können. Levenko, der leider so wie seine Teamkollegen Kojic und Szudi aufgrund des positiven Testergebnisses des Ungarn nicht in Düsseldorf bei der Champions League an den Start gehen konnte, freut sich besonders auf das Turnier und den Kampf um den Sieg und das mögliche Preisgeld für die besten drei Spieler. „Ich habe die Zeit seit dem letzten Meisterschaftsspiel in Wiener Neustadt gut genutzt und mich konzentriert auf Fürstenfeld vorbereitet“, so Levenko. „Mit gutem Spiel und natürlich dem nötigen Quäntchen Glück ist Andreas sicherlich eine ganz heiße Aktie für eine Topplatzierung am kommenden Montag“, so Wels Sportleiter Helmut Giglmayer. „Mal schauen wer am Abend des Turniers von Platz 1 lacht“, so Wels Boss Bernhard Humer, der wie alle anderen Wels-Funktionäre ihrem Schützling fest die Daumen halten werden. Die Ergebnisse des Turniers findet man hier.