Im Topspiel an diesem Bundesligawochenende konnten unsere Jungs ihre weiße Weste behalten und feierten einen klaren und hochverdienten 4:1 Sieg im OÖ-Derby gegen die SPG Linz. Einen äußerst fantastischen Tag erwischten der österreichische Nationalteamspieler Andreas Levenko und der Ungar Adam Szudi, welche jeweils die Nummer 1 der Linzer, Lubomir Pistej, bezwingen konnten.

Dabei glänzte unsere Mannschaft erneut durch die starke und kompakte Teamleistung und insbesondere der Neuzugang der Welser, Andreas Levenko, setzte mit einem 3:1 Einzelsieg über Lubomir Pistej, welcher in den Top-70 der Weltrangliste aufzufinden ist, ein deutliches Ausrufezeichen. Des Weiteren war dieses Topspiel beste Werbung für den Tischtennissport und zeichnete sich durch qualitativ hochwertige Ballwechsel aus. Mit diesem Erfolg im Rücken traf Adam Szudi im zweiten Spiel an diesem Nachmittag auf Samuel Kaluzny und dieses Duell war eine eindeutige Sache für den ungarischen Teamspieler auf Seiten der Welser. Nachdem er einen ungefährdeten 3:0 Sieg erringen konnte und die Welser mit 2:0 in Führung brachte, trat Frane Kojic gegen Liu Zhenlong an. Kojic musste zwar einen Satz abgeben, kam jedoch im Laufe des Spiels immer besser in seinen Rhythmus und gewann schließlich ziemlich souverän mit 3:1. Danach folgte das Doppel, wo sich Szudi / Kojic nach einer kämpferischen Leistung mit 1:3 gegen Pistej / Zhenlong geschlagen geben mussten, wobei der 3. Satz vorentscheidend war, welchen die Welser mit 16:18 verloren hatten. Dies bedeutete, dass Adam Szudi erneut an die Platte musste und gegen Lubomir Pistej eindeutig der „Underdog“ war. Doch der Ungar wuchs über sich hinaus und konnte dank einer bärenstarken und hochmotivierten Leistung, ebenso wie sein Mitspieler Levenko, die Nummer 1 der Linzer mit 3:1 besiegen.

Mit diesem Sieg fixierten die Welser den 4:1 Erfolg im OÖ-Derby gegen die SPG Linz und die Mannschaft baute damit die Tabellenführung weiter aus und liegt nach 3 gespielten Runden bei 3 Siegen mit einem tadellosen Verhältnis von 12:1.