Kategorie: Presseberichte (Seite 1 von 2)

Pressebericht: Pflichtsieg mit Luft nach oben

Nach dem für die SPG Walter Wels eher durchwachsen ausgefallenen Ligaauftaktturnier mit Cup vergangenes Wochenende in Baden (man musste sich bekannterweise im Halbfinale Kapfenberg geschlagen geben und erreichte am Ende Rang 3) ging es am Sonntag für die Messestädter mit dem Auswärtsspiel in Innsbruck in die Bundesligasaison. Gegen die Mannen aus der Tiroler Landeshauptmannschaft wurden dann die Welser auch ihrer Favoritenrolle gerecht, wobei beim Vizestaatsmeister von 2017 noch nicht alles nach Plan verlief. 

Weiterlesen

Pressebericht: Kapfenberg war für Wels wieder der „Spielverderber“ 

Wie schon beim letztjährigen Ligaauftaktturnier in Kufstein war auch am vergangenen Wochenende wieder das Team von Kapfenberg der „Spielverderber“ für die Spieler der SPG Walter Wels. „Es ist irgendwie verhext, dass wir abseits der regulären Meisterschaft gegen das Team aus der Obersteiermark einfach nicht gewinnen können“, haderte Wels Präsident Bernhard Humer nach der 1:3 Niederlage im Halbfinale ein wenig mit dem Schicksal.

Weiterlesen

Pressebericht: Von kurzen Wegen und alten Bekannten

Am Donnerstag fand in Paris die Auslosung zur TT Champions League 2017/2018 statt. Die SPG Walter Wels trifft dabei in Gruppe C auf das deutsche Team von Liebherr Ochsenhausen, den aktuellen ETTU-Cup-Sieger 2017, die französische Mannschaft von Stella Sport La Romagne und den tschechischen Vertreter TTC Ostrava.

Weiterlesen

Pressebericht: Am Ende entschieden fünf Einzelpunkte über den Titel

Wie knapp im Sport der Grad zwischen Sieg und Niederlage liegt, mussten die Spieler und Funktionäre der SPG Walter Wels im Staatsligafinale am Wochenende in Baden gegen die SG Stockerau selbst hautnah miterleben. Konnte man noch vor drei Wochen vor heimischen Publikum die Niederösterreicher im letzten Spiel des Grundurchganges mit 4:0 besiegen, so entschied im Staatsligafinalspiel am Samstag nach einem 3:3 im regulären Spielverlauf ein auf lediglich 5 Punkte gespielter „Satz“ über Jubel oder Tristes. Jubeln konnten leider am Ende nicht die Welser sondern die Niederösterreicher. Was den zahlreichen Fans in der Sporthalle in Baden zuvor über rund drei Stunden großteils geboten wurde, war Tischtennissport auf sehr hohen Niveau und zwar von beiden Seiten.

Weiterlesen

Pressebericht: Wels ist heiß auf den Titel

Am Samstag, den 20. Mai 2017, steht ab 14.30 Uhr im Kurort Baden für das Team der SPG Walter Wels das alles entscheidende Spiel in der heurigen Meisterschaft, nämlich das Staatsligafinale gegen die Mannschaft der SG Stockerau am Programm.

Weiterlesen

Pressebericht: Wels schreibt Tischtennisgeschichte

Am Sonntag, den 30. April 2017 wurde in der Sporthalle Wels Vogelweide durch die Spieler der SPG Walter Wels um 19:12 Uhr Tischtennisgeschichte geschrieben. Die Heimischen die im bisherigen Verlauf der Meisterschaft nach 17 Spielen bei 17 Siegen lagen, konnten mit einem Sieg oder sogar einem Unentschieden gegen den aktuell Tabellenzweiten im Grunddurchgang die SG  Stockerau den ewigen Ligarekord im heimischen Tischtennis in die Messestadt Wels holen. Bis zu diesem denkwürdigen Sonntagabend hatte nämlich die Mannschaft der Turnerschaft Innsbruck diesen inne. Die Tiroler konnten in der Spielzeit 2003/4 bis auf eine Niederlage alle übrigen 25 Spiele gewinnen. Mit dem letztlich recht deutlichen 4:0 Erfolg gegen Stockerau gingen die Heimischen damit mit 18 Siegen bei 18 Spielen wohl in die Geschichtsbücher des heimischen Tischtennis ein.

Weiterlesen

Pressebericht: Den perfekten Grunddurchgang am Schläger

In Abwandlung an das Lied „Das ist die perfekte Welle“ gilt für die Spieler und Funktionäre der SPG Walter Wels im letzten Spiel des Grunddurchgangs zuhause gegen die UTTC Stockerau das Motto „Wird es der perfekte Grunddurchgang“.

Die Messestädter halten nach 17 Runden in der heimischen Tischtennis-Bundesliga nämlich bei 17 Siegen. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden könnten die Hausherren sogar den ewigen Ligarekord der Turnerschaft Innsbruck aus der Saison 2003/2004 überflügeln. Die Tiroler erlitten damals nur eine Niederlage
„Auch wenn ein solcher Ligarekord nur für die Statistik ist, motiviert und beflügelt doch so etwas alle Spieler und das Betreuerteam“, so Wels-Boss Bernhard Humer. 

Weiterlesen

Pressebericht: Wels erklimmt mit Rekordsieg die Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag, den 14. März 2017, war es endlich soweit, dass die Spieler des SPG Walter Wels die schmerzhafte Scharte vom Ligaauftaktturnier (in Kufstein schied man bereits im Viertelfinale gegen Kapfenberg aus) ausmerzen konnten und nach dem klaren 4:1 Heimerfolg gegen die Turnerschaft Innsbruck erstmals in dieser Saison von der Tabellenspitze lachen. Die Waltermannen eilen in diesem Grunddurchgang nach wie vor von Sieg zu Sieg. Die Messestädter können nach diesem Wochenende nach 15 gespielten Runden auf 15 Siege zurückblicken. Damit haben die Welser ihren Ligarekord von vor fünf Jahren eingestellt und weisen weiterhin eine makellose Bilanz in der Meisterschaft auf. 

Weiterlesen

Pressebericht: 13. Sieg in Folge

Dass die Zahl 13 nicht zwingend eine Unglückszahl sein muss, bewiesen die Spieler der SPG Walter Wels gestern am Abend beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Baden. Gegen den Tabellennachzügler aus der Kurstadt Baden feierten die Messestädter den 13. Sieg im 13. Spiel in der heurigen Bundesliga.

Weiterlesen

Pressebericht: Wels mit einem Bein im Europacup- Halbfinale

Fast zwei Monaten hat es gedauert bis das Team der SPG Walter Wels überhaupt wusste wer der Gegner im ETTU Cup Viertelfinale ist. Am 4. Februar stand aber dann mit Dubrovnik zumindest einmal der Gegner fest. Weitere zwei stressige und hektische Tage lagen dann vor den Offiziellen der Welser um die Termine für das Hinspiel und das Rückspiel mit den Verantwortlichen von Dubrovnik abzuklären. Dies war aufgrund des dicht gedrängten Terminkalenders der Welser auch wieder eine große Herausforderung, die die Messestädter aber ebenfalls mit Bravour lösten, wobei an dieser Stelle auch ein Kompliment an die Kroaten gehen muss, die sich bei diesen Gesprächen sehr entgegenkommend zeigten, wie schon beim Informationsfluss in den Wochen zuvor, so Wels Sportleiter Rudi Bräuml. Dass die Welser in Dubrovnik in Bestbesetzung, also auch mit ihrem chinesischen Topmann Jian Jun Wang antreten konnten, war die letzte logistische Meisterleistung.

Weiterlesen

Seite 1 von 2

-->