Kategorie: Bundesliga|TTCLM (Seite 1 von 4)

Wels startet mit Sieg!

Die 1. Mannschaft startete am Sonntag, 10. September 2017 mit dem Auswärtsspiel gegen Innsbruck in die Herbstrunde. Dabei feierten die Waltermannen einen relativ sicheren 4:1 Sieg. Mehr im Pressebericht.

Ergebnis im Detail:
Petö – Leitgeb 2:3
Devos – Edlinger 3:0
Plattner – Maier 3:0
Petö/Plattner – Leitgeb/Maier 3:1
Devos – Leitgeb 3:1 

Termine der nächsten Heimspiele:

  • 1. Bundesliga am Sonntag, 1.10., 16:00 gegen Mauthausen
  • Champions League am Mittwoch, 11.10., 19:00 gegen Ostrava

3. Platz beim Bundesliga-Opening

Beim Eröffnungsturnier in Baden mussten sich die Waltermannen nach einem guten Start im Halbfinale gegen Kapfenberg mit 1:3 geschlagen geben. Beim Spiel um Platz 3 wurde schließlich die SPG Linz mit 3:0 besiegt. Somit wird mit 5 Bonuspunkten in den Grunddurchgang gestartet. Mehr im Pressebericht.

Walter Wels – Kuchl 3:0
(Devos – Seidl 3:0, Petö – Moricz 3:0, Plattner – Ziller 3:0)
Walter Wels – Mauthausen 3:2
(Devos – Pfeffer 2:3, Petö – Storf 3:1, Plattner – Kinz-Pressl. 1:3, Petö – Pfeffer 3:2, Devos – Storf 3:1)
Walter Wels – Kapfenberg 1:3
(Petö – Kojic 0:3, Devos – Simoner 1:3, Plattner – Vorcnik 3:1, Petö – Simoner 1:3)
Walter Wels – SPG Linz 3:0
(Devos – Pistej 3:2, Petö – Slatinsek 3:1, Plattner – Grininger 3:2)

Beim Bundesliga Opening kam erstmals der Neuzugang der Welser, der Belgier Robin Devos zum Einsatz. Die eigentliche Nummer 1 der Welser, der Koreaner Cho Seungmin wurde nicht eingesetzt – in der kommenden Saison soll dieser vorwiegend in der Champions League spielen und nur wenig auf Bundesligaebene.

Pressekonferenz

Zwei Tage vor dem Eröffnungsturnier lud die SPG Walter Wels am 31. August 2017 zur Pressekonferenz. Dabei wurde der 1. Neuzugang der Welser, der Belgier Robin Devos vorgestellt. 

 

Es geht wieder los!

Wir starten in Kürze in die neue Saison. Schon am 2. und 3. September 2017 findet das Eröffnungsturnier der 1. und 2. Bundesliga in Baden statt. Sportonlive überträgt das Damen- sowie das Herrenfinale am Sonntag ab 10:00.

Alle weiteren Termine: 1. Bundesliga2. BundesligaChampions League sowie Termine zum Download.

Alle Infos rund um die neuen Spieler im Walter-Dress folgen. Nur soviel: Es hat sich einiges getan!

Auslosung Champions-League

Am 29. Juni 2017 fand in Paris die Auslosung der Table Tennis Champions League statt. Die SPG Walter Wels spielt in Gruppe C und bekam folgende Gegner zugelost: TTF Liebherr Ochsenhausen (D), Stella Sport la Romagne (FRA) und TTC Ostrava (CZE). Mehr im Pressebericht.

Walter Wels erneut Vizestaatsmeister!

Nach einem äußerst erfolgreichen Grunddurchgang stellten die Waltermannen sogar einen neuen Bundesligarekord auf indem alle Spiele gewonnen wurden. Beim Finalturnier in Baden wurden sie allerdings ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und trennten sich schlussendlich mit einem 3:3 Unentschieden von Stockerau. Somit musst ein Entscheidungssatz her, der lediglich bis 5 Punkten gespielt wird. Hier setzte sich schlussendlich Stockerau durch und Wels bleibt nach einer absolut tollen Saison der Vizestaatsmeistertitel. Mehr im Pressebericht.

Ergebnis im Detail:
Mihai Bobocica – Chen Weixing 0:3
Wang Jianjun – David Serdaroglu 3:0
Zsolt Petö – Janos Jakab 0:3
Bobocica/Petö – Jakab/Weixing 1:3
Jianjun Wang – Chen Weixing 3:2
Mihai Bobocica – David Serdaroglu 3:0
Entscheidungssatz (bis 5 Punkte):
Jianjun Wang – Janos Jakab 2:5

Finalturnier 2017

Am 20./21. Mai findet in Baden das Finalturnier der Saison 2016/17 statt. Dabei kann die SPG Walter Wels auf einen äußerst erfolgreichen Grunddurchgang zurückblicken: Die 1. Bundesligamannschaft startet als Tabellenerster ins Finalspiel, die 2. Bundesligamannschaft spielt um Platz 3. Mehr im Pressebericht.

1. Bundesliga: Finalspiel gegen Stockerau, Sa 20. Mai,  ca. 14:00

2. Bundesliga: Spiel um Platz 3 gegen Pottenbrunn/St. Pölten, Sa 20. Mai, ca. 09:45

Den vorläufigen Zeitplan und zusätzliche Infos findet man hier

FINALSPIEL LIVE!
Zusätzlich wird das Herrenfinale als Livestream übertragen und kann auf sportonlive live und kostenlos mitverfolgt werden. (Es steht auch eine App für Smartphones und Tablets zur Verfügung).

SIEGER des Grunddurchgangs!

Die SPG Walter Wels kürt sich mit dem 4:0 Erfolg gegen Stockerau am 30. April 2017 zum Sieger des Grunddurchgangs. Die Waltermannen stellen zudem einen neuen Rekord auf: Erstmals konnte eine Mannschaft alle Spiele des Grunddurchgangs gewinnen! Mehr im Pressebericht.


Ergebnis im Detail:
Mihai Bobocica – Weixing Chen 3:1
Zsolt Petö – David Serdaroglu 3:1
Dominique Plattner – Janos Jakab 3:0
Petö / Plattner – Jakab / Serdaroglu 3:2 

1. BL: Heimspiel gegen Stockerau

Am Sonntag, 30. April, 17:00 bestreiten die Waltermannen das letzte Spiel des Grunddurchgangs. Gegner ist niemand Geringerer als die Mannschaft aus Stockerau. Spannung ist somit garantiert! Drei Wochen später werden sich die zwei besten Mannschaften der Bundesliga beim Finalturnier in Baden erneut gegenüber stehen. Mehr im Pressebericht.

Die SPG Walter Wels lädt alle Fans und Sportinteressierte herzlich ein! Eintritt frei! Das Spiel wird auch auf sportonlive live übertragen.

Aus im ETTU-Cup, TOP in Bundesliga!

Endstation Halbfinale
Die Waltermannen verloren auch das Rückspiel am 7. April 2017 gegen Angers mit 1:3. Den Ehrenpunkt für die Welser holte der italienische Meister Mihai Bobocica, der wie auch schon in Wels den amtierenden Europameister Emmanuel Lebesson bezwang.

Ergebnis im Detail:
PERSSON J. – WANG J. 9:11 / 11:9 / 11:5 / 10:12 / 11:7
LEBESSON E. – BOBOCICA M. 8:11 / 6:11 / 8:11
LUNDQVIST J. – PETO Z. 13:11 / 13:11 / 9:11 / 14:12
PERSSON J. – BOBOCICA M. 11:9 / 11:9 / 11:6

Weiterhin ungeschlagen in der Bundesliga!
In der österreichischen Bundesliga eilte die Waltertruppe nur zwei Tage nach dem Spiel in Frankreich zum nächsten Sieg: 4:0 auswärts gegen Oberwart! Am 30. April 2017, 17:00 steht das letzte Spiel des Grunddurchgangs am Programm, und zwar zu Hause in eigener Halle gegen Stockerau. 

Ergebnis im Detail:
Zsolt Petö – Dominik Habesohn 3:2
Mihai Bobocica – Victor Vajda 3:0
Dominique Plattner – Mathias Habesohn 3:0
Peto/Plattner – Habesohn M./Vajda 3:1

Seite 1 von 4

-->